DIASTOR

Home » Uncategorized » Aus dem Mailing der deutschen Filmakademie

Aus dem Mailing der deutschen Filmakademie

Die Sektion Regie der deutschen Filmakademie hat die Bedeutung des Themas Filmerbe erkannt, wie das Mailing an die Mitglieder zeigt, das uns Markus Imhoof geschickt hat:

Filmerbe
Bei der FFA hat sich ein “runder Tisch” zum Thema Filmerbe gebildet. Dazu gehören federführend die Deutsche Kinemathek, sowie das Bundesarchiv, filmtechnische Betriebe und Interessengruppen der Filmwirtschaft. Natürlich auch die Filmakademie, die ja letztlich den Anstoß zur Diskussion gegeben hatte. Die Absicht ist es, einen konkreten Fahrplan zu erstellen, wie die Digitalisierung der vorhandenen Kinofilme und die neuen digitalen Produktionen für die Zukunft gesichert werden können. Hier wird es vor allem einen großen Finanzierungsbedarf geben, der mit der Politik zu besprechen ist. Dabei ist es wichtig, dass wir als Filmemacher die Wichtigkeit dieses Themas – die Bewahrung unserer Werke – in das öffentliche Bewusstsein tragen. Hier sind die Akademie und eben auch wir als Regiesektion absolut gefragt mit Ideen und Aktionen.

Mit unserer Tagung FILM IM DIGITALEN ZEITALTER Filme digitalisieren, sichern und bewirtschaften wollen wir genau eine solche Diskussion in der Schweiz auch initiieren. Noch ist es uns nicht gelungen, breite Teile der Branche zu aktivieren, aber wir bleiben dran!

Jetzt noch anmelden via unsere Tagungswebsite bei unserem Partner FOCAL.

 

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 74 other followers

Follow DIASTOR on WordPress.com
%d bloggers like this: